Im Zentrum des Gemeindelebens steht der gemeinsame sonntägliche Gottesdienst. Wir wollen auf Gott hören, Ihm die Zeit einräumen zu uns zu sprechen, zu handeln, zu wirken, durch seinen Heiligen Geist an Körper, Seele und Geist. Seine Herrlichkeit und Gegenwart soll unseren Gottesdienst ausmachen und bestimmen. Daher bilden Lobpreis & Anbetung neben der Predigt einen Schwerpunkt in unseren Gottesdiensten.

Ein Gottesdienst ersetzt natürlich nicht die alltägliche und ganz persönliche Beziehung mit dem lebendigen Gott, aber er ist ein wichtiges Instrument, wodurch wir als ganze Gemeinde einerseits Ausrichtung und Inspiration für unser geistliches Leben bekommen, in unsere Berufung/Bestimmung, Gott als Gemeinschaft wie auch mit unserem eigenem Leben anzubeten, hineinwachsen und gleichzeitig lernen, zusammen zu wachsen und Gottes speziellen Plan für das GZD zu verfolgen.


… so lasst ihr euch nun als lebendige Steine aufbauen, als ein geistliches Haus, als ein heiliges Priestertum, um geistliche Opfer darzubringen, die Gott wohlgefällig sind durch Jesus Christus. V9: Ihr aber seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, ein heiliges Volk, ein Volk des Eigentums, damit ihr die Tugenden dessen verkündet, der euch aus der Finsternis berufen hat zu seinem wunderbaren Licht.
1. Petrus 2,5

Gottes Herrlichkeit und Gegenwart sollen unseren Gottesdienst ausmachen und bestimmen.

Wir als Gemeinde bahnen Gott den Weg, indem wir uns bewusst vereinen, um Ihn, den lebendigen, dreieinigen Gott anzubeten, zu loben und zu ehren, da Ihm Ehre gebührt. Da wo Gott gegenwärtig ist, handelt Er durch Seinen Heiligen Geist über unser Bitten und Verstehen hinaus. Es geschieht Stärkung und Heilung an Körper, Seele und Geist.
Gottes Herrlichkeit und Gegenwart: Sein Handeln wird Menschen aufmerksam und suchend machen nach dem einzig wahren GOTT, so heißen wir jeden willkommen.
Gottes Herrlichkeit und Gegenwart: Sein Handeln wird Menschen befähigen, im Alltag Salz und Licht zu sein.

Abendmahlsgottesdienst und Zeitlos-Gottesdienst

An jedem zweiten oder dritten Sonntag im Monat findet bei uns ein Abendmahlsgottesdienst statt.
In Monaten mit fünf Sonntagen feiern wir an diesem letzten Sonntag im Monat unseren Zeitlos-Gottesdienst.

Nähere Informationen zu beiden Gottesdienstformen finden Sie unter den entsprechenden Links.