Seit Mitte 1998 gibt es in Wermelskirchen den sogenannten „Offenen Mittagstisch“ (OMT), der für Bedürftige kostenlose warme Mahlzeiten anbietet. Anfang 2002 wurde die Einrichtung von dem „Evangelisch-Freikirchlichen Sozialwerk Wermelskirchen e.V.“ übernommen, einer damaligen Initiative der Freikirchen Dabringhausen, Dhünn, Neuschäferhöhe und Schillerstraße. Die Arbeit, der sich inzwischen auch die Gemeinde „Treffpunkt Hoffnung“ angeschlossen hat, wird von ehrenamtlichen Helfern aus den Gemeinden betreut.