Timo Pickhardt: Not a fan. Vom Fan zum Nachfolger